Sportangebot für übergewichtige Kinder

In Deutschland leben rund 11 Millionen Kinder, wozu per gesetzlicher Definition alle Personen gehören, die das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Von diesen 11 Millionen Kindern sind einer Schätzung nach etwa 15 % übergewichtig. Immerhin gut 1,65 Millionen junger Menschen, für die in der Regel ihre überflüssigen Pfunde ein Problem darstellen. Doch Übergewicht ist kein unlösbares Problem, auch wenn noch immer die Lehre von der Vererbung des Übergewichtes durch die Reihen der Erziehenden geistert. Tatsächlich kann die Neigung zum Übergewicht vererbt werden, das bedeutet jedoch keineswegs zwangsläufig, dass die Kinder übergewichtiger Eltern oder Großeltern selbst Dick werden müssen. Es liegt an jedem Einzelnen, etwas dagegen zu tun und bei übergewichtigen Kindern sind es natürlich in erster Linie die Erziehungsberechtigten, die anleiten können und auch ein Vorbild geben sollten.

Die Wunderpille gegen Übergewicht wurde und wird aller Voraussicht nie erfunden. Die einzigen zwei wirklich wirksamen Rezepte sind Bewegung und die richtige Ernährung.

TurnschuheWenn es um Bewegung geht, bestehen eine ganze Reihe Möglichkeiten, um das Übergewicht eines Kindes zu reduzieren, ohne das der Druck auf das Kind zu groß wird. Wenn Sport und Bewegung keinen Spaß machen, sind sie durch die Kinder von der Liste der Freizeitbeschäftigungen schnell wieder gestrichen. Leider bietet der Schulsport hierbei oft nicht die idealen Voraussetzungen, da sich übergewichtige Kinder oft genug Spötteleien ihrer Mitschüler ausgesetzt sehen. Dafür bietet der Freizeitbereich genügend Ansätze zur Bewegung. Der wichtigste Punkt ist hierbei die Vorbildfunktion der Eltern oder der größeren Geschwister.

Das beginnt mit der Reduzierung des Taxiservices durch die Eltern. Nicht jeder Weg des Kindes muss unbedingt mit der Familienkutsche zurückgelegt werden. Das Fahrrad, die eigenen Füße oder der Tretroller sind besser.

  • Treppen steigen versus Fahrstuhl oder Rolltreppe.
  • Statt mit Fernseher und Laptop sollte das Kinderzimmer mit Turnstange, Springbällen oder Schaukeln ausgestattet werden.
  • Wochenendausflüge können auch ohne das Auto etwa mit dem Fahrrad stattfinden oder eine Wandertour sein.

Letztlich sollte das Kind animiert werden, sich einen Sport auszusuchen, der ihm oder ihr Spaß macht. Dabei wird es des Öfteren Versuch und Irrtum geben, bis dann die passende Sportart gefunden ist. Das ist jedoch immer besser als die Möglichkeiten, die einem übergewichtigen Kind als späterem übergewichtigem Erwachsenen geboten sind. Die meisten dieser Möglichkeiten finden sich in medizinischen Lehrbüchern, von A wie Atembeschwerden über D wie Diabetes bis R wie Rückenschmerzen. Das muss nicht sein.